Derzeit keine Wetterwarnung

Wir starten nass in die neue Woche
Montag, 20.5.2019

Mit der Sonne ist es zu Wochenbeginn schon wieder vorbei, denn wir starten zunehmend nass in die neue Woche und regional kann es durchaus auch größere Regenmengen geben.
Die Sonne bekommen wir frühestens im Laufe der zweiten Wochenhälfte wieder zu Gesicht aber auch dann stellt sich kein nachhaltiges stabileres Wetter ein.

Morgen Dienstag bleiben die Wolken dicht und wiederholt müssen wir Regen einplanen. Es gibt aber auch ein paar Niederschlagspausen - Auflockerungen werden dennoch selten bleiben.
Der Wind dreht auf westliche Richtungen und kann vor allem am Nachmittag lebhaft, stellenweise sogar stürmisch auffrischen.
Bei den Temperaturen sind keine großen Sprünge zu erwarten - sie bewegen sich selbst am Nachmittag im Großteil des Landes um oder meist sogar unter der 10°C Marke.

Zur Wochenmitte gibt es vor allem am Mittwoch Vormittag immer noch Regen, wobei es stellenweise erneut kräftiger regnen kann.
Der Wind ist weiter ein Thema, denn dieser bleibt ausgesprochen lebhaft und wird weiterhin für frische Luft sorgen.

In der zweiten Wochenhälfte gibt es am Donnerstag eine Mischung aus Sonne und Wolken, der Freitag bringt in der Folge wieder mehr Wolken aber nennenswerte Niederschlagsmengen sind vorerst nicht in Sicht.
Mehr Schauer voraussichtlich wieder am Wochenende aber den genauen Trend für unser Wochenendwetter werden wir uns dann in den kommenden Tagen näher ansehen.




www.funkwetterstationen-test.com
Aufwändige Tests von Funkwetterstationen
Hygrometer und Funkthermometer.